buch

Commissaire Le Floch & das Phantom der Rue Royale


Nachdem ich vor kurzem erst den zweiten Band der Le Floch – Reihe gelesen habe, konnte ich nicht länger warten und musste den dritten Roman der Reihe, Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale, von Jean-François Parot gleich hinterher schieben.

Mysteriöse Vorkommnisse und ein Mord

Paris im Jahr 1770: die bevorstehende Hochzeit des Kronprinzen wird in der Hauptstadt mit einem großen Feuerwerk gefeiert, doch es kommt zu einem Feuer gefolgt von einer Massenpanik, bei der hunderte Menschen zu Tode getrampelt werden. Unter den Opfer befindet sich auch Élodie Galaine, Tochter eines Pelzhändlers. Doch sie ist nicht etwa der Massenpanik zum Opfer gefallen, sondern wurde ermordet. Commissaire Le Floch übernimmt den Fall und stößt im Hause Galaine auf mysteriöse Vorkommnisse, die ihn an seinem gesunden Menschenverstand zweifeln lassen. Hat der Teufel seine Hand im Spiel?

Fazit

Auch der dritte Band fesselt von der ersten Minute an. Als Leser wird man ins 18. Jahrhundert zurückversetzt und hat das Gefühl an den Ereignissen teilzunehmen, so bildhaft schreibt Parot. Es gibt Irrungen und Wirrungen, bei denen man mit dem Commissaire miträtseln kann. Ein wunderbarer Schmöker für einen verregneten Nachmittag.

Weitere Infos

Commissaire Le Floch und das Phantom der Rue Royale ist im Blessing Verlag als Paperback erschienen und im gut sortierten Buchhandel, aber natürlich auch bei Amazon* erhältlich. Band vier erscheint im Juni 2019.